,

Diese 10 Tipps helfen bei Schlafstörungen

Es kommt immer mal wieder bei mir vor, dass ich Einschlafprobleme habe. Manchmal dauert es ein paar Tage an und dann ist es auch wieder verschwunden. Das Belastende ist aber wenn sich dieser Schlafmangel über Wochen zieht. Die bekannten Ursachen sind falsche Ernährung, Stress aber auch Licht und Raumgestaltung im Schlafzimmer. Und so beginne ich mit meinem ersten Tipp, den ich bei Feng Shui gelernt habe.

1 Die richtige Bettposition

Laut Feng Shui sollte das Bettkopf an einer soliden Wand stehen, auf keinen Fall unter einem Fenster. Optimal wäre es, wenn Ihr sowohl die Tür als auch das Fenster im Blickfeld habt, um ein Sicherheitsgefühl im Schlafzimmer zu erlangen. Regale, Bilder oder Leuchten über dem Kopfende vermeiden, denn diese können lt. Feng Shui einen erholsamen Schlaf verhindern.

2 Licht

Ein wichtiger Tipp den ich bei meinen Recherchen gelernt habe, ist wie wichtig ein abgedunkeltes Schlafzimmer ist. Denn auch bei geschlossenen Augen, nehmen wir störende Lichtquellen wahr. Da mein Schlafzimmer keine Jalousien hat, habe ich nach einer Alternative gesucht und passende Verdunkelungsrollos bestellt. Bei Dachfenster Rollo Shop, habe ich verschiedene Modelle gefunden. (hier)

Wichtig ist es auch zu den Abendstunden hin die Lichter überall im Haus oder in der Wohnung zu dimmen. Ihr könnt Tischleuchten anmachen oder Kerzen anzünden. Somit sendet Ihr Eurem Körper die ersten Signale, dass er zur Ruhe kommen soll.

3 Elektronische Geräte

Vor dem Schlafen gehen lege ich mein Handy ausser Reichweite, so dass ich im Bett nicht mehr damit rumspiele. Denn unser Nervensystem reagiert angeregt auf die blauen Wellenlängen des Lichtes. Mehr erfahrt Ihr in diesem interessanten Artikel. (hier)

4 Lesen

Ihr solltet nicht unbedingt zu einem spannenden Thriller oder Krimi greifen, aber konzentriertes Lesen macht müde. Vor dem Einschlafen lese ich gerne Motivationsbücher.

5 Basilikum

In der Küche aller Welt benutzen wir Basilikum klassisch in Tomatensoßen oder über einem leckeren Tomaten Mozzarella Salat. Aber nur wenige kennen die heilende Kraft von Basilikum. Hauptsächlich wird das Kraut zur Behandlung von Magenverstimmung, Bauchkrämpfe, Verstopfung und Darmstörungen benutzt und zwar in Form von Tee. Basilikum enthält reichhaltige ätherische Öle und wird vor allem rund ums Mittelmeer zur Beruhigung gegen Nervosität, Angstzustände oder Schlafstörungen eingesetzt. Mehr erfahrt Ihr hier.

Basilikum Tee Rezept:

Eine handvoll frische Basilikum Blätter in 1 l Wasser sekundenschnell aufkochen und danach abfiltern. Geschmackstipp: Zitrone und Honig dazu.

6 Warmes Fußbad

Ein warmes Fußbad für 15 min (Temperatur zwischen 36 C und 42 C) soll Wunder vollbringen. Danach direkt ins Bett.

7 Das richtige Abendessen

Wir können schon beim Abendessen Schlafstörungen vorbeugen. Wie? z.B. auf Tyramin produzierende Nahrung verzichten. Tyramin erhöht den Blutdruck und wirkt auf das Gehirn stimulierend.

Dont:

  • stark geräucherte Produkte wie Lachs oder Schinkenspeck
  • Sauerkraut, Schokolade, Auberginen und Spinat
  • Ginseng ist ein Wachmacher und ein absolutes NO GO

Do:

  • zwei bis vier Stunden vor dem Schlafen gehen die letzte Mahlzeit essen
  • Feldsalat ist ein Baldriangewächs und von Haus aus beruhigend
  • B Vitamine, B6, Pantothensäure, B12, Folsäure, Kalium und Kalzium. Als Beispiel eine mit Schale gebackene Ofenkartoffel mit Quark oder ein Avocadosalat.
  • Vollkorn Nudeln mit Tomatensoße, Vollreis Risotto
  • Grüner Salat
  • Bananen, denn diese enthalten den einschläfernden Stoff Tryptohan

Weitere Nahrungsmittel könnt Ihr im Buch „Kursbuch für gesunde Ernährung“ von Ingeborg Münzinn-Ruef nachlesen.

8 Kaffee

Wie wir alle wissen sind belebende Getränke wie Kaffee tabu. Also achtet darauf, dass Ihr die letzten koffeinhaltigen Getränke in der Mittagszeit  trinkt.

9 Wieder aufstehen

Dieser Tipp war neu für mich. Wenn Ihr vergeblich versucht einzuschlafen, dann steht wieder auf. Denn Schlaf zu erzwingen ist kontraproduktiv. Stattdessen solltet Ihr lieber aufstehen ins Wohnzimmer gehen und z.B. ein Buch lesen.

10 Schlafzimmer lüften

Durch ca. 20 min lüften vor dem Schlafen gehen, schafft Ihr die verbrauchte Luft raus und die neue frische Lust sorgt für ein angenehmes Schlafklima.

In Zusammenarbeit mit Dachfenster Rollo Shop

Share

About purelysandy

3 comments on “Diese 10 Tipps helfen bei Schlafstörungen

  1. Liebe Sandra,
    wirklich ein sehr informativer Blogeintrag! Sind einige Sachen dabei, die ich davor noch nicht wusste. Beispielsweise das mit dem Basilikum… Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, wie das schmecken wird, werde es aber definitiv ausprobieren! :) Bananen enthalten einen einschläfernden Stoff? Wusste ich auch nicht – aber gut, dass ich eben eine gegessen habe. Jetzt kann ich ins Bett gehen! :) Und falls ich nicht schlafen kann, aufstehen und lesen – super Methode, die ich jetzt bewusster anwenden werde!
    Dankeschön für die Tipps!!!
    Ganz liebe Grüße,
    Tina von freckledrebell.de

    • Hallo Tina,

      vielen Dank für dein liebes Kommentar. Es freut mich, dass der Beitrag so gut gefallen hat. Ja das mit dem Basilikum oder mit der Banane habe ich bei meinen Recherchen herausgefunden und fand es sehr interessant. Du hast Recht das bekannte Einschlafmittel „Lesen“ hilft immer :). Liebe Grüße Sandra

  2. Dass mit dem Basilikum finde ich sehr interessant, war mir noch nicht bekannt. Werde ich gerne mal als Tee probieren. Dass mit dem Abdunkeln ist nicht so meins, aber ich glaube es stimmt, wie du sagst. – & ich sollte mein Handy verbannen, und doch nutze ich ihn so oft als Wecker :D Happy evening, Kaja

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *