, ,

5 Tipps wie ihr euch zum Sport motivieren könnt

“Dieses Jahr mache ich mehr Sport !”Es ist so leicht diesen Satz zu sagen und sich “Sport machen” als Vorsatz fürs neue Jahr vorzunehmen. Schwieriger wird die Umsetzung. Am Abend davor legen wir uns hin mit dem Gedanken: “Morgen mache ich Sport”. Doch dann kommt alles anders. Draußen regnet es, es ist zu kalt oder wir sind einfach kaputt nach einem langen Arbeitstag. Und was passiert dann? Die Motivation vom gestrigen Abend ist verschwunden.

1. Wichtigste Frage: Was mache ich gerne?

Jede Veränderung oder neues Vorhaben erscheint uns erstmal riesig. Deshalb ist es gut, sich wie bei jedem neuen Projekt, kleine Ziele zu setzen.

Bevor ihr euch euphorisch im Fitness Studio anmeldet und gleich einen zwei Jahres Vertrag abschließt, solltet Ihr euch zuerst fragen, wie ihr euch gerne bewegt? Was macht ihr am liebsten? Falls euch nichts einfällt, erinnert euch an eure Kindheit zurück oder fragt eure Eltern. War es Bad Minton draußen im Hof oder doch wildes Tanzen im Kinderzimmer.

Vielleicht seid ihr auch der Typ der Abwechslung braucht ? Hier ein Beispiel:

Montag: Joggen

Dienstag: Zumba zuhause via Youtube Videos oder im Fitness Studio

Mittwoch: Fahrrad fahren

Donnerstag: Kraft Training zuhause oder im Fitness Studio

Tipp: Wenn ihr Kraft aufbauen und eure Körper straffen wollt, aber euch nicht im Fitness Studio anmelden wollt, dann holt Euch ein Sportgerät für zuhause. Investiert in ein gutes Gerät, was Euch Abwechslung bringt und richtet eure Sport Station zuhause ein. Eine Auswahl an Modellen findet Ihr bspw. bei www.maxxus.com

Freitag: schwimmen

Samstag: Pause. Denkt daran, Samstag Abend tanzen zu gehen, ist auch Sport und verbrennt Kalorien :)

Sonntag: ein langer Sonntagsspaziergang in der Natur

2. Die erste Belohnung nach zwei Wochen

Beschenkt Euch selbst für die starke Willenskraft. Nach zwei Wochen Durchhaltevermögen, kocht Ihr euch bspw. ein leckeres Essen.

Führt dieses Belohnungprinzip weiterhin fort. Alle zwei Wochen gibt es ein kleines Geschenk für Euch selbst. Sei es auch nur ein heißes Bad mit entspannender Musik.

3. Music makes you move

Musik motiviert! Ihr kennt es doch bestimmt, wenn ihr genau diesen einen Song hört und euer Körper anfängt, sich automatisch zur Musik zu bewegen. Genauso ist es beim Sport.

Hört eure Lieblingsmusik und legt los!

Musik macht so viele Dinge leichter im Leben, vor allem Sport.

4. Vorstellungskraft

Die Tage werden kommen, da habt ihr einfach keine Lust weiter zu machen. Der Arbeitstag war zu lang oder ihr seid zu müde. Dann setzt ihr folgenden Geheimtipp ein: eure Vorstellungskraft.

Stellt euch vor, wie ihr bei perfekten Wetter draußen joggen würdet. Wie ihr nach einer Stunde Kraft Training schwitzt und danach unter einer kalten Dusche steht.

Diese Bilder in eurem Kopf helfen euch dabei von der Couch aufzustehen und weiter zu machen.

5. Seid nicht zu hart zu euch selbst

Euer neues Vorhaben fit zu werden und Sport zu machen, lässt sich durch Ehrgeiz, aber auch Gelassenheit erreichen. Macht euch darauf gefasst, dass es nicht immer so leicht ist. Sport soll Spaß machen und nicht zu einem inneren Drill werden. Deshalb ist es so wichtig, den ersten Tipp zu befolgen und die richtige Sportart oder ,- arten für euch selbst zu finden.

Wenn euer Plan mal scheitert, dann ist das nicht schlimm. Wenn ihr joggen gehen wollt und es wegen einer Erkältung nicht schafft, dann zwingt euch nicht !

Falls ihr schon länger mit dem Gedanken spielt, mit dem Sport anzufangen, dann hoffe ich, dass euch meine Tipps helfen und ihr los legen könnt.

Viel Spaß dabei.

Share

About Sandrasara

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *